Finanzierung

Kosten für Wohnen und Pflege

Die Heimkosten setzen sich grundsätzlich zusammen aus

  • Unterkunft/Verpflegung,
  • Investivkosten (Gebäudekosten),
  • Ausbildungszuschlag und
  • Entgelten für Pflege oder einem „Maßnahmebetrag“.

Die ersten drei Kostenarten müssen alle Bewohnerinnen und Bewohner selbst tragen. Wenn jemand dies nicht kann, prüft das Sozialamt, ob und in welcher Höhe es bestimmte Kosten übernimmt.

Bei Personen mit einem Pflegegrad kommen noch die Kosten für die Pflege hinzu. Dafür gibt es einen Zuschuss der Pflegekassen. Rüstige Senioren zahlen für Betreuung und Alltagshilfen einen „Maßnahmebetrag“.

Die Heimkosten sind mit den Pflegekassen und dem zuständigen Regierungsbezirk vertraglich vereinbart und gelten bis zu einer Neuvereinbarung.  

Heimkosten November 2017

  

 Die Tabelle als Download

Wenn Sie wissen wollen, wie sich die Heimkosten im Detail zusammensetzen, wenden Sie sich bitte an unsere Einrichtung.